Inhalt des Begehrens

Als sog. Gestaltungserklärung muss das Begehren um Aufnahme eines öffentlichen Inventars unmissverständlich sein, d.h. der Ausschlagungswille muss klar zum Ausdruck kommen.

Die Erklärung ist bedingungsfeindlich. Sie ist vorbehaltlos und unwiderruflich zu leisten.

Drucken / Weiterempfehlen: