Wegfall der Antragsberechtigung

Die Antragsberechtigung fällt dahin, wenn der Erbe (alternativ):

  • die Erbschaft durch explizite Annahmeerklärung annimmt
  • die Erbschaft ausschlägt (ZGB 566 I)
  • eine überschuldete Erbschaft explizit annimmt (ZGB 566 II)
  • seine Ausschlagungsbefugnis verwirkt (ZGB 571 I), aufgrund
    –     Fristablauf oder
    –     Einmischung oder
    –     Aneignung bzw. Verheimlichung von Erbschaftssachen
  • die amtliche Liquidation verlangt hat (ZGB 593 I)

(vgl. Ausschlagung / Amtliche Liquidation

Drucken / Weiterempfehlen: